Privatsphäre- und Cookies-Einstellungen

Mit Ihrer Zustimmung in die Datenteilung offenbaren Sie uns Daten, die wir zur Verbesserung, Analyse sowie dem Marketing quer durch diese Webseiten benötigen. Ferner stimmen Sie der Weitergabe der Daten an Dritte und in Länder außerhalb der EU zu. Wir erklären, dass die von Ihnen übermittelten Daten gegen Missbrauch geschützt werden.

Privatsphäre- und Cookies-Einstellungen

Mit Ihrer Zustimmung in die Datenteilung offenbaren Sie uns Daten, die wir zur Verbesserung, Analyse sowie dem Marketing quer durch diese Webseiten benötigen. Ferner stimmen Sie der Weitergabe der Daten an Dritte und in Länder außerhalb der EU zu. Wir erklären, dass die von Ihnen übermittelten Daten gegen Missbrauch geschützt werden.

Bitte geben Sie uns Bescheid, für welche Daten Sie uns und unseren Partnern Ihre Zustimmung in die Verarbeitung erteilen.


Technische Daten

Dauerhaft eingeschaltet

Um richtig zu funktionieren, benötigen die Webseiten technische Daten. Ohne diese Daten wäre es beispielsweise nicht möglich, die Suchfunktion zu nutzen, ein Video abzuspielen oder die Bestellung im Online-Shop zu Ende zu bringen.

Analytische und statistische Daten

Anhand analytischer und statistischer Daten können wir begreifen, welche Funktionen zur Ihren Lieblingsfunktionen gehören, was auf unserem Web nicht gut läuft, welche Geräte Sie für das Webbrowsen benutzen und vieles mehr.

Marketingdaten

Marketingdaten verraten uns, welche Werbung Sie angeklickt haben oder inwieweit unsere Kampagnen in sozialen Netzwerken erfolgreich sind.

Tajmac logo
×

Auf der Welle von Industrie 4.0

Die Industrie 4.0, auch die vierte industrielle Revolution genannt, ist eine Bezeichnung für den gegenwärtigen Trend der Digitalisierung, mit dem die Automatisierung der Fertigung verbunden ist.

Die Digitalisierung und Zugänglichkeit von Informationen werden immer wichtiger, weiterhin steigt die Anzahl der mit dem Internet verbundenen Geräte. Die Verbindung und Kommunikation zwischen Geräten wächst vor allem in den Produktionsbereichen. Schätzungen zufolge steigt die Anzahl neuer Maschinen und Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, um 160 Verbindungen pro Sekunde. Fast ein Drittel der Gesamtinvestitionen entfällt auf die Technologie der Industrie 4.0.

Das Herstellen einer Verbindung, das Sammeln und Analysieren von Daten ermöglicht eine neue Art der Zusammenarbeit. Die Maschinen führen ihre eigene Überwachung und Analyse durch. Darauf aufbauend optimieren Sie die Betriebsbedingungen und die Produktion. Dies führt zu einer höheren Effektivität und Produktivität in der Fertigung.

In der TAJMAC-Gruppe halten wir mit den aktuellen Trends der technischen Entwicklung Schritt und wir versuchen, alle angebotenen Möglichkeiten zu nutzen. Die Techniker von TAJMAC-ZPS entwickeln intensiv eine universelle Zusatzausstattung für die Maschinen im Industrie-4.0-Design. Diese Ausrüstung ermöglicht eine einfache Integration der Maschinen in Smart Factories.  Mit Hilfe der universellen Industrieschnittstelle OPC US ist es möglich, notwendige Daten für die Produktion in die Maschine zu laden sowie Informationen über den Produktionsfortschritt oder die Betriebsauslastung der Maschine zu erhalten. Die gesammelten Daten können anschließend für die Kommunikation mit den ERP- oder MES-Systemen genutzt werden.

Während unserer Kundentage im Jahr 2019 war es möglich, diese Option kennenzulernen. Die Option Industrie 4.0 war auf dem ausgestellten Bearbeitungszentrum MCFV 1060i mit einem automatischen Palettenwechsler installiert. Interessierte Besucher konnten sich mit drei Anwendungen vertraut machen. Die erste bot die Überwachung der Betriebsbedingungen der Maschine über einen Web-Client, der auf Mobiltelefonen oder Tablets verfügbar ist. Die zweite Anwendung demonstrierte einen Dialog zwischen der Maschine und ihrem Bediener, der vor allem für die Ermittlung der Betriebszustände der Maschine und ihrer Stillstandszeiten wichtig ist. Diese Anwendung wurde für die Installation in unserer eigenen Produktionslinie entwickelt. Die dritte Anwendung war eine Demonstration der Erfassung von Daten, die für die Überwachung des Maschinenzustands und die anschließende vorausschauende Wartung erforderlich sind.

Diese Anwendungen sind ein Teil einer Roboterzelle, die in Zusammenarbeit mit der Firma ABB entwickelt wurde. Der Hauptteil der Zelle ist das vertikale Bearbeitungszentrum MCFV 1060i mit einem automatischen Palettenwechsler. Die Paletten werden sowohl auf dem Wechsler als auch im Arbeitsraum der Maschine vollständig angetrieben. Die Roboterzelle ABB Flexloader FP800 mit optischer Erkennung der Teileformen und der Funktion Blind Picking ist in die Maschine integriert. Der Roboter steuert verschiedene Werkstückspanner auf zwei Paletten. Die Roboterzelle wird für Kunden mit Massen- und Großserienfertigung entwickelt und empfohlen.

Die Ideen der Industrie 4.0-Bewegung stehen im Mittelpunkt der Weiterentwicklung. Neben der kontinuierlichen Verbesserung der Industrie 4.0-Option, arbeitet ein Expertenteam an der Umsetzung einer intelligenten Produktionszelle, die für die Stück- und Kleinserienfertigung vorgesehen ist. Die Piloteinführung dieser Zelle ist in unserer eigenen Produktion geplant.

Das Konzept Industrie 4.0 ist ein langfristiger Prozess und die Geschwindigkeit der Umsetzung hängt von der Entwicklung im Bereich der digitalen Technologien ab. Die Tatsache, dass wir bis heute bereits achtzehn MORI - SAY Mehrspindeldrehautomaten mit der Option Industrie 4.0 an unsere Kunden in den USA und Italien verkauft haben, beweist, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Ing. Martin Machálka, Technischer Direktor TAJMAC-ZPS, a.s.
www.tajmac-zps.cz

Grundlegende Informationen

*

: *

: *

: *

: *

: *