• Čeština
  • English
  • Deutsch
  • Italiano

TAJMAC-ZPS Zlín stellt das neue Modell des Langdrehautomaten MANURHIN K'MX 916 vor

Im vergangenen Jahr stellte Firma TAJMAC-ZPS Zlín auf der Internationalen Maschinenbaumesse in Brünn ihre neue Maschine K´MX 816 CLEVER vor, einen Langdrehautomaten, der mit Goldmedaille der Internationalen Maschinenbaumesse 2015 dekoriert wurde. Es handelte sich um Maschine mit acht linearen gesteuerten Achsen, plus zwei C-Rotationsachsen in beiden Spindeln. In diesem Jahr stellt ZPS auf der Internationalen Maschinenbaumesse 2016 in Brünn wieder eine neue Maschine MANURHIN vor, diesmal noch ein mehr produktives Model K´MX 916.

MANURHIN K'MX 916
 

Anstatt der unteren Werkzeugplatte wird die Maschine mit 12-stelligem Werkzeugkopf ausgestattet, wobei sechs Positionen davon angetrieben werden. Außer höherer Werkzeuganzahl und besserer Späneableitung aus dem unteren Support ist der Werkzeugkopf gegenüber der Platte neben den X-, Y-Achsen noch mittels der Z-Achse verstärkt. Diese Bauweise macht nicht nur die Bearbeitung mit vier Werkzeugen möglich, sondern es ermöglicht auch das Drehen von zwei unterschiedlichen Konturen mit zwei unterschiedlichen Drehmeißeln auf der Hauptspindel gleichzeitg. Nun kann man gleichzeitig auf dem Werkstück z.B. folgende Vorgänge durchführen: Drehen des Durchmessers mit einem Drehmeißel, Einstechdrehen mit anderem Drehmeißel, Bohren von der Stirnseite und an der anderen Spindel dann Drehen, Bohren oder Fräsen von der Abstechseite. Das bringt den Kunden wieder höhere Produktivität und dadurch auch wieder höhere Konkurenzfähigkeit auf dem Markt, und eventuell auch höhere Gewinnspanne bei den bearbeiteten Produkten, was durch Verkürzung der Zykluszeit in der Serie des herzustellenden Teiles gewonnen wird.

Die Maschine MANURHIN K´MX 916 wird in zwei Ausführungen hergestellt werden. Für die Stangen bis Durchmesser 16 mm und für Stangen bis Durchmesser 20 mm. Beide Spindeln werden Leistung 3,7/5,5 kW haben, Drehzahlen bis 12.000 U/min. Höhere Anzahl der stationären, wieauch angetriebenen Werkzeuge und ihre Variabilität, vier Werkzeuge gleichzeitig in Arbeit, Fertigung und Zusammenbau in Zlin, dadurch konkurrenzlose Erreichbarkeit der Ersatzteile, Service der firmeninternen Techniker, welche die Maschine bauen, und technologische Unterstützung von fünf Technikern der anwendungstechnischen Abteilung, die nur Kunden von diesen Maschinen betreuen, schafft für tschechische und slowakische Firmen, die sich mit Bearbeitung der Rotationsteile beschäftigen, eine große Gelegenheit einen Schritt voran, vor dem Wettbewerb zu sein. In der Zeit, wann die Liefertermine deutlich verkürzt werden und der Schwerpunkt auf die Flexibilität der Lieferanten gelegt wird, in der Zeit, wann es auf dem Mark Mangel an qualifizierten Technikern gibt, ist Garantie der Sofortserviceleistungen und der technologischen Unterstützung eben diejenige Sicherheit, auf die es vernünftig ist, zu wetten. Und ist dies mit hoch produktiver und schnell verstellbarer Maschine, wie MANURHIN K´MX 916, verbunden, dann ist es klar, dass man mit dieser Investition nicht verlieren kann.

Neuer Langdrehautomat ergänzt bestehende, erfolgreiche Reihe der Maschinen MANURHIN um weiteres Modell, bis jetzt das leistungsfähigste von den, die in Zlin von der Konstruktionsabteilung MANURHIN entworfen wurden.