• Čeština
  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Italiano
  • Русский

Der leistungsfähigste Langdrehautomat am Markt

K'MX 732 EVO K'MX 732 EVO - Firma TAJMAC-ZPS, a.s. stellt in diesem Jahr auf Messen EMO Hannover und Maschinenbaumesse in Brünn ihre neuste Maschine vor – MANURHIN K’MX 732 EVO.

Diese Maschine ist durch ihre Bauweise mit sieben Linearachsen und zwei Rotationsachsen (auf der Haupt- wieauch Nebenspindel) interessant. Die Maschine ist mit Steuersystem Fanuc 31i, mit Motoren und Antrieben auch von Fanuc ausgerüstet. Sie ist für die effizeinte Bearbeitung der Bauteile aus dem Stangenmaterial mit Maximaldurchmesser von 32 mm bestimmt, und eben dank der neuen Bauweise kann die Maschine mit bis vier Werkzeugen auf einmal bearbeiten.

Unter allen, in Zlin hergestellten Maschinen MAHURHIN K´MX ist diese durch den Motor an der Hauptspindel mit Leistung 15/25 kW interessant geworden. Dank diesem Motor erreicht die Maschine hohe Leistungsfähigkeit, bei der parallelen Bearbeitung mit zwei Messern unter den extremen Schnittbedingungen. Zugleich löst diese Bauweise das Problem anderer Langdrehautomaten am Markt, wo es oft nicht möglich ist, mit einer Späne den Durchmesser um 20 und mehr Milimeter abzudrehen. Bei der Auswahl passender Werkzeuge (genügende Schneidenlänge für große Abnahme) schafft es eben die Maschine MAHURHIN K’MX 732 EVO, darüber hinaus ausreichend effizient bei Erhalung hoher Oberflächengüte. Damit man den Schlupf des Materials in der Spindelspannzange bei so extremen Materialabnahmen verhindert, so wurde das Spannsystem komplett neu konstruiert. Gegenüber herkömmlichen Langdrehautomaten am Markt hat die Maschine MAHURHIN K’MX 732 EVO kräftigere Einspannung, die durch massiven Spannzylinder erzeugt wird. Auch robustere Linearführung im Bereich des Hauptspindelstocks kommt höheren Anforderungen auf Steifigkeit der gesamten Baugruppe nach. Damit man die Schwingungen bei extremen Schnittbedingungen vermeidet, es wird der Wagenvorschub auf der linearen Führung an der Maschine MAHURHIN K’MX 732 EVO, im Gegensatz zu herkömmlich verwendeten Kugelumlafführungen, über die Rollen gelöst.

Die Werkzeugsupporte kann man mit bis drei Getrieben für die Rotationswerkzeuge (zwei Getriebe für radiale Arbeitsgänge und eines für axiale) ausrüsten. Wie bei rechtwinkligen, als auch bei achsigen Werkzeugen wird die Übersetzung zwischen dem Motor und dem Werkzeug mit Hilfe der Zahnräder gelöst, was das hohe Drehmoment garantiert und an der Maschine dieser Bauart, d.h. Langdrehautomat, ein besonders leistungsvolles Fräsen möglich macht. Zwei unabhängige Werkzeugsupporte auf der Hauptspindel machen nicht nur das Drehen mit zwei Werkzeugen auf einmal möglich, sondern auch das gleichlaufende Fräsen der parallelen Flächen, wodurch wieder mal die zum Bearbeiten des Werkstücks erforderliche Zeit wesentlich verkürzt wird.

Die Maschine wird sehr erfolgreich in Deutschland verkauft. In Tschechien wurde diese Maschine im Februar 2013 in der Firma BRISK Tábor a.s. aufgestellt.

Ing. Tomáš Dederle, Direktor Sparte MANURHIN